Drucken

Eine Frage der Zeit – Tausend von Betriebsstunden hinterlassen ihre Spuren.

Wie viel Energie Sie in Ihrem Haushalt für die Erzeugung von Raumwärme und die Bereitstellung von Warmwasser benötigen, hängt nicht allein davon ab, wie viel Sie davon beanspruchen, sondern auch vom Zustand Ihrer Haustechnik. Moderne Heizungs- und Warmwasseranlagen sind dafür ausgelegt, bei einem möglichst niedrigen Verbrauch maximalen Komfort zu bieten. Schon geringere Ablagerungen im Heizkessel von nur 1 Millimeter können Energieverluste von ca. 6 % verursachen. Ungenaue Einstellungen von Vorlauf- und Kesseltemperatur führen zu erheblichem Mehrverbrauch. Mängel in der Leistungssystemen beeinträchtigen die effiziente Verteilung von Warmwasser und Wärme.

  • Wie beim Auto sind daher regelmäßige Inspektionsintervalle die Voraussetzung für die optimale Leistungsfähigkeit von Heizung und Haustechnik.

 

Kleiner Aufwand mit großer Wirkung

Regelmäßige Wartung zahlt sich gleich mehrfach aus. Um also das Beste aus Ihrer Haustechnik herauszuholen, sollten Sie sich auf die regelmäßige Kontrolle und professionelle Wartung durch uns verlassen. Wir erkennen die betriebsbedingten Verschleißerscheinungen und Funktionsbeeinträchtigungen Ihrer Anlage frühzeitig und können mit geringem Aufwand hohe Reparatur- und Verbrauchskosten vermeiden, bevor sie entstehen. Klar also, dass sich die Investition in regelmäßiger Wartung gleich mehrfach auszahlt. Denn diese minimiert nicht nur die Betriebskosten für die Anlage selbst, sondern hilft auch, die finanziellen Aufwendungen angesichts tendenziell steigender Energiepreise aufzufangen. Und sie sorgt dafür, dass alle vom Gesetzgeber verlangten Auflagen zur Umweltentlastung eingehalten werden.

 

Serviceangebote nach Maß

Bei noch neuen Heizungsanlagen genügt in der Regel die normale Wartung. Wenn Anlagen bereits einige Zeit in Betrieb sind, ist ein Wartungsvertrag mit uns die beste Lösung. Denn er bietet das volle Serviceprogramm rund um Ihre Haustechnik und schließt zusätzlich zu reinen Überprüfung die Säuberung, die Feststellung von Störungsursachen sowie bei Bedarf den Austausch von Klein- und Verschleißteilen ein.

Das bietet der Wartungsvertrag:

  • Allgemeine Zustandsüberprüfung
  • Sicht- und Funktionskontrolle einschließlich der Sicherheits- und  Regeleinrichtungen
  • Überprüfung der Brennstoff und Wasser führenden Anlageteile auf Dichtheit, sowie sichtbarer Korrosions- und Alterungserscheinungen
  • Überprüfung des Brenners einschließlich der Zünd- und Überwachungseinrichtung
  • Überprüfung von Brennraum und Heizfläche auf Verschmutzung
  • Überprüfung der Zufuhr der notwendigen Verbrennungsluft bzw. des Verbrennungsluftverbundes
  • Überprüfung der Abgasführung auf Funktion und Sicherheit
  • Überprüfung des Wasserstandes und des Vordruckes des Membran-Ausdehnungsgefäßes
  • Überprüfung der Kondensat-Ableitung
  • Überprüfung des Trinkwassererwärmers auf Dichtheit und Funktion
  • Überprüfung der Korrosionsschutzanode des Trinkwassererwärmers
  • Überprüfung der  bedarfsgerechten Einstellung der Heizkreis- und Speicherladepumpe und deren Funktion
  • Geringfügige Arbeiten, wie etwa Nachfüllen von Heizungswasser
  • Reinigung der Brennerkomponenten
  • Reinigung von Brennraum und Heizflächen
  • Austausch von Verschleißteilen
  • Einstellung der Nennwärmeleistung bzw. Teillast und Überprüfung des hygienischen Brennverhaltens
  • Endkontrolle der Wartungsarbeiten durch Messung und Dokumentation der Ergebnisse
  • Erprobung im Betriebszustand
  • Einige dieser Leistung gibt es auch schon im Rahmen der normalen Wartung.

 wartung check