Solvis Gas Brennwertheizung mit Solar und Badezimmer Umbau

Einbau einer Solvis Gasbrennwertheizung und Modernisierung des Badezimmers in Sankt Augustin.

Austausch der Ölheizung gegen Solvis Gasbrennwertheizung mit Solar

Heizungsmodernisierung mit einer Solvis Max Brennwertheizung mit Solar

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Eitorf 1

Einbau einer Ökofen Holzpelletheizung.

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Troisdorf 1

Austausch einer Ölheizung gegen eine Ökofen Holzpelletheizung.

Modernisierung mit Solvis Gasbrennwerttechnik in Lohmar

Einbau einer neuen SolvisMax Gasbrennwertheizung in Lohmar.

Erweiterung der bestehenden Heizung mit Solvis Solaranlage

Einbau einer Solvis Max (650l)Solar-Anlage.

barrierefreier Komplett-Badumbau in Sankt Augustin

Badumbau, barrierefrei als Komplettbad mit allen Gewerken in Sankt Augustin

Modernisierung mit Viessmann Gasbrennwerttechnik in Hangelar

Modernisierung der alten Ölheizung mit einer neuen Viessmann Gasbrennwertheizung.

Holzpelletheizung und Solaranlage in Bad Honnef 1

Holzpelletheizung mit solarer Heizungsunterstützung im Einfamilienhaus.

Bodenbündige Dampfdusche von Artweger, barrierefrei

Umbau auf eine bodenebene Dusche im Badezimmer

service

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 14 Uhr

 

Bei der Fußbodenheizung wird – gegenüber anderen Heizungssystemen – der Fußboden zur Beheizung des Raumes verwendet. Die Heizleistung ergibt sich aus der Oberflächentemperatur und der Größe der Fläche. Vergleicht man die Fläche einer Fußbodenheizung mit der Oberfläche eines Heizkörpers, erkennt man sehr schnell, dass die Oberflächentemperatur einer Fußbodenheizung sehr viel geringer ausfallen kann als bei einer Heizkörperheizung. Diese liegt bei Wohngebäuden heutiger Bauart bei ca. 24 bis 26°C.

Die Oberflächentemperatur ergibt sich bei einer Raumtemperatur von 20°C und bei einer Außentemperatur von ca. -14°C. In unseren Breiten herrscht jedoch eine Durchschnittsaußentemperatur von ca. 0 °C während der Heizperiode. Somit ergeben sich Oberflächentemperaturen des Fußbodens von ca. 22 bis 23°C, also kaum höher als die Raumtemperatur. Diese geringe Temperaturdifferenz zwischen Fußboden und Raumluft schafft ein höchstes Maß an Behaglichkeit. Zum einen wird die Beheizung als nicht störend empfunden und zum anderen wird der Fußkälte, gerade bei Flächen gegen unbeheizte Keller oder Erdreich, erfolgreich begegnet.

hausbau fussbodenheizung wohnzimmerDer Ausbau eines Hauses mit Fußbodenheizung erfordert gute Planung vom Fachmann!

Durch die großflächige Wärmeabgabe des Bodens wird die Rauminnentemperatur als subjektiv höher empfunden. Die Senkung der Raumtemperatur um 1 bis 2°C gegenüber herkömmlichen Heizungsanlagen hat direkte Energieeinsparungen zwischen 6 und 12 % zur Folge. Auch arbeiten Fußbodenheizungen mit niedrigeren Systemtemperaturen, so dass die Wärmeverluste in den Leitungen und die Stillstandverluste der Heizzentrale zugunsten einer Energieeinsparung verringert werden. Da der Fußboden als Heizfläche dient, bieten sich alle Möglichkeiten für eine freie Gestaltung der Innenräumen. Sämtliche Wandflächen stehen als Stellfläche zu Verfügung. Bei der Verwendung von Leichtbauwänden kann, bei entsprechender Heizkreisaufteilung, die Raumaufteilung nachträglich geändert werden, ohne das Heizsystem zu verändern.

Somit kann Ihr Haus oder Ihre Wohnung im Lauf der Jahre immer wieder auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

service

 

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 14 Uhr